Haaraufbau

Haaraufbau Bildnachweis fotolia.com © BRN-Pixel
Haaraufbau | Bildnachweis fotolia.com © BRN-Pixel
  • Jedes Haar besteht aus einer Haarwurzel, die sich in der Kopfhaut befindet. Die Wurzel  ist eingebettet in eine Art kleine Tasche. Diese Tasche wird auch als Haarfollikel bezeichnet.
  • Der Querschnitt der Follikel bestimmt, ob die Haare wellig oder glatt sind. Je runder, desto glatter das Haar. Je elliptischer, desto lockigen das Haar.
  • Die Talgdrüsen sind an den Haarfollikeln geschlossen. Sie produzieren Talk. Der ein natürlicher Schutz und Pflege zugleich für die Haare ist.
  • Über die Papille wird das Haar mit Nährstoffen über die Blutbahn versorgt. Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig. So kannst du Haarausfall vorzubeugen oder mindern. Schließlich muss die Haarwurzel mit Mineralstoffen versorgt werden.
  • Durchschnittlich haben blonde Frauen die meisten Haare auf dem Kopf. Nämlich rund 150.000 Haaren. Gefolgt von Brünetten mit rund 110.000, schwarzhaarige Haaren mit 100.000. Zuletzt die Rothaarigen mit rund 90.000 Haaren.
  • Ein einzelnes Haar wächst zwei bis sechs Jahre lang. Dann geht es in einen mehrmonatigen Ruhemodus. Bis es schließlich ausfällt. Dies schafft Platz für neue Haare und ist vollkommen natürlich.

Hinterlasse einen Kommentar