Haarwachstum beschleunigen

Haarwachstum beschleunigen
Inhaltsverzeichnis +

đŸ’†đŸ»â€â™€ïž 4 Fakten ĂŒber das Haarwachstum


  • Wachstumszyklus: Die menschlichen Haare wachsen in Zyklen, die sich regelmĂ€ĂŸig wiederholen und unabhĂ€ngig voneinander sind. Der Wachstumszyklus der Haare umfasst die Wachstums-, Übergangs- und Ruhephase.
  • Wachstumsrate: Die Rate des Wachstums liegt bei etwa 0,33 Millimetern pro Tag, sodass das geschĂ€tzte Haarwachstum pro Monat bis zu einen Zentimeter betragen kann. [1]
  • TĂ€glicher Haarverlust: Dermatologen betonen, dass der tĂ€gliche Haarverlust von 50 bis 100 Haaren vollkommen normal ist. Denn wenn ein Haar ausfĂ€llt, kann ein neues nachwachsen. [1]
  • Lebensdauer: Jedes Haar hat eine bestimmte Lebensdauer, die in der Regel zwischen sechs und acht Jahren liegt, bevor die Haarwurzel verkĂŒmmert und das jeweilige Haar ausfĂ€llt. [1]

đŸ€·đŸ»â€â™€ïž Kann man das Haarwachstum wirklich steigern?


Kann man das Haarwachstum wirklich steigern?

Viele Menschen haben das GefĂŒhl, dass ihre Haare nur sehr langsam oder kaum mehr wachsen. Die GrĂŒnde fĂŒr diese Wahrnehmung können sehr vielfĂ€ltig sein und sich durch diverse Anzeichen Ă€ußern.

Und tatsÀchlich gibt es einige Dinge, die das Haarwachstum negativ beeinflussen oder sogar behindern können. Doch eine vermeintliche Steigerung oder Beschleunigung des Wachstums ist definitiv nicht möglich.

Schließlich ist die Schnelligkeit des Haarwachstums genetisch bedingt und kann daher nicht beeinflusst werden. [2]

Dennoch werden die zuvor genannten Begriffe genutzt, um zu betonen, dass man das Wachstum zumindest anregen kann. Wer einige Tipps befolgt, kann sein Haarwachstum begĂŒnstigen und sogar das GefĂŒhl haben, dass die Haare schneller wachsen wĂŒrden.

Die meisten Menschen wollen vor allem an folgenden Stellen das Haarwachstum anregen:

  • Augenbrauen
  • Kopfhaare
  • Wimpern
  • Bart

Wie wachsen Haare?

Das menschliche Haarwachstum ist eines der mysteriösesten biologischen Ereignisse, die in der Natur vorkommen. Genetische Faktoren beeinflussen nicht nur das Haarwachstum, sondern auch die Dichte, LÀnge, Farbe und Textur der Haare. [2]

Das Wachstum der Haare erfolgt in Zyklen, die regelmĂ€ĂŸig wiederkehren. Bei den Haaren eines Menschens handelt es sich um nichts anderes als HornfĂ€den, die bis zu 90 Prozent aus Keratin bestehen.

Der Ursprung des Haarwachstums liegt in der sogenannten Haarzwiebel, die ĂŒber kleine BlutgefĂ€ĂŸe mit NĂ€hrstoffen versorgt wird. Eine ausreichende NĂ€hrstoffversorgung ist also essentiell fĂŒr ein gesundes Wachstum.

Die Wachstumszyklen der Haare umfassen drei verschiedene Phasen, in denen es jeweils zum Wachstum, zur Ruhe und dem Ausfall der Haare kommt. Jeder Haarfollikel befindet sich in seinem eigenen Zyklus.

Daher laufen die Wachstumszyklen der gesamten Kopfhaare zeitlich versetzt. Da die Kopfhaare entweder wachsen, ruhen oder sich auf das Ausfallen vorbereiten, wird gewĂ€hrleistet, dass stets genĂŒgend Kopfhaare auf dem Kopf vorhanden sind.

Dieses natĂŒrliche Gleichgewicht kann durch verstĂ€rkten Haarausfall gestört werden, der auf unterschiedliche Ursachen beruhen kann.

Nun folgt jedoch eine genauere ErlÀuterung zu den verschiedenen Phasen des Haarzyklus:

  • Anagenphase: Sie betrifft etwa 80 bis 90 Prozent der gesamten Kopfhaare und ist auch als Wachstumsphase bekannt, die zwei bis sechs Jahre andauern kann. Hierbei bilden sich Haarfollikel, die das Wachstum neuer Haare ermöglichen. [3]
  • Katagenphase: Die kurze Übergangsphase beansprucht in der Regel nur zwei bis drei Wochen. In dieser Phase erfolgt eine VerkĂŒrzung der Haarfollikel und die betroffenen Haare werden allmĂ€hlich abgestoßen. [3]
  • Telogenphase: In der Ruhephase befinden sich 10 bis 20 Prozent aller Haare, die zum Ende dieser zwei- bis viermonatigen Phase ausfallen und durch ein neues Haar ersetzt werden. [4]

Vitamine fĂŒr das Wachstum der Haare

Wie zuvor erwĂ€hnt, ist eine ausreichende Versorgung mit NĂ€hrstoffen ungemein wichtig fĂŒr ein gesundes Wachstum der Haare. DarĂŒber hinaus ist der Körper im Allgemeinen auf die tĂ€gliche Aufnahme von Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen angewiesen.

Daher werden im Folgenden einige wertvolle Stoffe sowie ihre möglicherweise positive Wirkung auf die Haargesundheit vorgestellt:

  • Biotin: Das wasserlösliche Vitamin B7 gehört zur Gruppe der B-Vitamine und ist unter anderem an der Bildung von Keratin beteiligt, das der Hauptbestandteil der Haare ist. Deswegen ist Biotin ĂŒbrigens ebenso vorteilhaft fĂŒr die Haut und NĂ€gel. [5]
  • Eisen: Das Spurenelement ist maßgeblich fĂŒr die Produktion von HĂ€moglobin und den Transport von Sauerstoff im Körper verantwortlich. Ein Eisenmangel kann ein hĂ€ufiger Grund fĂŒr vermehrten Haarverlust sein. [6, 7]
  • FolsĂ€ure: Auch FolsĂ€ure (Vitamin B9) ist ein B-Vitamin, das fĂŒr die Bildung von neuen Zellen und der DNA benötigt wird. Da sich Haarzellen sehr schnell teilen und erneuern, kann das Vitamin ebenfalls bedeutend fĂŒr die Haare sein. [8]
  • Vitamin C: Es handelt sich hierbei ein ein sehr effektives Antioxidans, das die Kopfhaut vor oxidativem Stress durch freie Radikale schĂŒtzen soll. DarĂŒber hinaus benötigt der Körper Vitamin C fĂŒr die Bildung von Keratin. [9, 10]
  • Zink: Zink ist ein Spurenelement, das eine bedeutende Rolle fĂŒr das Wachstum sowie die Reparatur vom Haargewebe spielt. DarĂŒber hinaus soll es zur Regulierung der TalgdrĂŒsen beitragen. Ein Zinkmangel geht hĂ€ufig mit Haarausfall als Symptom einher. [10, 11]

đŸ€“ 5 Tricks fĂŒr ein besseres Wachstum


5 Tricks fĂŒr ein besseres Wachstum

Man kann das Wachstum seiner Haare zwar nicht beschleunigen, aber dafĂŒr bieten sich einige nĂŒtzliche Tipps an, die im besten Fall das Haarwachstum in gewisser Weise fördern sollen.

Falls man keine Besserung des Wachstums feststellen sollte, kann man sich zumindest an einer kleinen Entspannung erfreuen und seinem Körper etwas Gutes tun.

Tipp 1: RegelmĂ€ĂŸig BĂŒrsten

Dieser Hinweis wird schon seit Jahrzehnten verbreitet, aber wurde noch nicht wissenschaftlich bewiesen. Durch das tĂ€gliche und krĂ€ftige BĂŒrsten der Haare soll die Durchblutung der Kopfhaut anregt werden.

Dank der besseren Zirkulation des Blutes sollen die Haarwurzeln wohl besser mit NĂ€hrstoffen versorgt werden können. HierfĂŒr sollen bereits ein bis zwei Minuten intensives BĂŒrsten genĂŒgen.

DarĂŒber hinaus wird der Talg auf der Kopfhaut durch das BĂŒrsten besser in die Haare verteilt, sodass diese viel glĂ€nzender erscheinen können. Außerdem soll dadurch verhindert werden, dass sich die Haarfollikel durch ĂŒbermĂ€ĂŸigen Talg verstopfen.

Tipp 2: Homöopathie

Viele Menschen setzen auf homöopathische Mittel, die sich aus einer pflanzlichen Basis zusammensetzen und dementsprechend gut vertrĂ€glich sein sollen. Daher bietet sich die Homöopathie fĂŒr nahezu alle Altersgruppen an.

Vor der erstmaligen Einnahme von homöopathischen Mitteln sollte man sich jedoch unbedingt an einen Arzt oder Heilpraktiker wenden, um die Anwendung und mögliche Nebenwirkungen zu besprechen.

Dies gilt besonders fĂŒr schwangere oder stillende Frauen, die auf diese Weise ihr Haarwachstum anregen wollen. Da es eine ganze Reihe an homöopathischen Behandlungsmöglichkeiten gibt, sollte man die Beratung eines Heilpraktikers erwĂ€gen.

Globuli

Globuli stellen wohl die bekanntesten PrĂ€parate aus der Homöopathie dar. Es handelt sich bei ihnen um StreukĂŒgelchen, die sich aus Rohrzucker und einem abschwĂ€chten Wirkstoff zusammensetzen.

Ihr sĂŒĂŸer Geschmack sowie die kleine GrĂ¶ĂŸe dĂŒrfte die Einnahme angenehm gestalten. FĂŒr nĂ€here Informationen zur möglichen Förderung des Haarwachstums mittels homöopathischer Mittel sollte man sich von einem Heilpraktiker beraten lassen.

Tipp 3: Inversion Method

Dieser Trend stammt aus den Vereinigten Staaten und soll laut zahlreichen EintrĂ€gen im Internet wohl sehr effektiv sein. Man benötigt hierfĂŒr lediglich ein hochwertiges Öl wie zum Beispiel Argan-, Kokos- oder Rizinusöl.

Eine walnussgroße Menge des gewĂ€hlten Öles wird dann mithilfe der Finger in die Kopfhaut einmassiert. Dieser Vorgang sollte in kreisenden und intensiven Bewegungen erfolgen, bis die gesamte Kopfhaut mit Öl bedeckt ist.

Je nach Bedarf kann man natĂŒrlich auch etwas mehr Öl benutzen und sogar in die HaarlĂ€ngen verteilen, um auch das Haar reichhaltig zu pflegen. Danach soll man fĂŒr drei bis vier Minuten kopfĂŒber verbleiben.

Um den Kreislauf nicht zu belasten, kann dies im Sitzen erfolgen. Falls man diese Position als unangenehm empfindet, sollte man sich sofort aufrichten. Das Aufrichten sollte aber keineswegs ruckartig, sondern langsam erfolgen.

Die Massage und das kopfĂŒber Halten des Kopfes sollen die Durchblutung in der Kopfhaut anregen und dafĂŒr sorgen, dass das einmassierte Öl möglichst gut aufgenommen werden kann.

Bei Bedarf kann man das Öl entweder ĂŒber Nacht einwirken lassen oder unmittelbar nach der Massage mit einem milden Shampoo grĂŒndlich auswaschen. Die Inversion Method sollte nicht jeden Tag vorgenommen werden.

Es wird viel mehr empfehlen, dass man sie Ă€hnlich wie eine Kur jeden Monat fĂŒr jeweils sieben aufeinanderfolgende Tage durchfĂŒhrt. [12]

Da man bei der Inversion Method seinen Kopf fĂŒr einige Minuten kopfĂŒber halten soll, eignet sie sich nicht fĂŒr Schwangere oder bei Erkrankungen wie: [12]

  • Ohrinfektionen
  • LeistenbrĂŒchen
  • Herzerkrankungen
  • Blutdruckproblemen
  • Netzhautablösungen
  • Verletzungen der WirbelsĂ€ule

Bislang gibt es keine wissenschaftlichen Belege fĂŒr die Wirksamkeit der Inversion Method. Glaubt man einer Vielzahl von Personen, die sie ausprobiert haben, so soll sie durchaus effektiv sein.

Tipp 4: Kopfhautmassagen

Eine regelmĂ€ĂŸige Massage der Kopfhaut kann die Durchblutung anregen und ist sehr entspannend. HierfĂŒr muss man lediglich mit allen zehn Fingerkuppen und einer Greifbewegung die Kopfhaut intensiv massieren.

Dadurch wird ĂŒbrigens der Talg auf der Kopfhaut verteilt, sodass die Haare im Anschluss viel glĂ€nzender erscheinen können. Eine Studie aus dem Jahr 2016 zeigt außerdem, dass regelmĂ€ĂŸige Kopfhautmassagen wohl zu dickeren Haaren verhelfen sollen. [13]

Tipp 5: Gesunde ErnÀhrung

Eine nĂ€hrstoffreiche ErnĂ€hrung ist nicht nur vorteilhaft fĂŒr die Haare, sondern kommt dem Körper im Allgemeinen zugute. Wie bereits weiter oben in diesem Artikel erwĂ€hnt, ist eine ausreichende NĂ€hrstoffversorgung essentiell fĂŒr das Haarwachstum.

Der Körper ist auf die Einnahe folgender Stoffe aus der tÀglichen ErnÀhrung angewiesen:

  • Vitamine: Wertvolle Vitamine fĂŒr das Haarwachstum sind in Lebensmitteln wie Spinat, Brokkoli, Avocados, GrĂŒnkohl, Karotten und Champignons enthalten.
  • Proteine: Pflanzliche Proteinquellen stellen KĂŒrbiskerne, Linsen, Mandeln, WalnĂŒsse, Dinkel, Hafer und Hirse dar.
  • Spurenelemente: Sie kommen unter anderem in Weizenkeimen, Maisöl, Sojabohnen, Mandeln, Sonnenblumenkernen, ErdnĂŒssen und Vollkornprodukten vor.
  • UngesĂ€ttigte FettsĂ€uren: Omega-3-FettsĂ€uren findet man unter anderem in Avocados, Leinöl, Walnussöl, Olivenöl, Lachs, Hering und Chia-Samen.

đŸš« Was sollte fĂŒr ein gesundes Wachstum vermieden werden?


Es gibt tatsÀchlich einige Dinge, die das Wachstum der Haare in gewisser Weise behindern sollen. Daher ist die Schlussfolgerung, dass man diese Dinge weitestgehend vermeiden sollte, um das Haarwachstum nicht zu stören.

Genussmittel

Alkohol soll bei regelmĂ€ĂŸig hohem Konsum den Stoffwechsel verlangsamen und auch die SchilddrĂŒse sowie wichtige hormonelle Wechselwirkungen beeinflussen, die unter anderem fĂŒr Prozesse wie den Haarwuchs verantwortlich sind. [14]

Daher sollte man Genussmittel wie Alkohol idealerweise gar nicht oder zumindest nur gelegentlich konsumieren, wenn man optimale Bedingungen fĂŒr ein gutes Haarwachstum schaffen will.

NĂ€hrstoffmangel

Ein Mangel an NĂ€hrstoffen kann nicht nur das Haarwachstum negativ beeinflussen, sondern sogar fĂŒr vermehrten Haarverlust sorgen. Deswegen sollte man stets auf eine ausreichende Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen achten.

Vor allem Eisen, Zink und die Vitamine des B-Komplexes sind wichtig fĂŒr ein gutes Haarwachstum.

SchilddrĂŒsenunterfunktion (Hypothyreose)

Wer an einer Unterfunktion der SchilddrĂŒse leidet, der kann unter UmstĂ€nden ein gehemmtes Haarwachstum sowie möglicherweise damit einhergehendem Haarausfall feststellen.

Bei dieser Fehlfunktion der SchilddrĂŒse werden nĂ€mlich bestimmte Hormone nicht ausgeschĂŒttet, die eigentlich bedeutsam fĂŒr den Stoffwechsel und somit auch fĂŒr das Haarwachstum sind.

Eine SchilddrĂŒsenunterfunktion kann bei einem Arzt festgestellt und mit entsprechenden Medikamenten gut behandelt werden. FĂŒr nĂ€here Informationen diesbezĂŒglich sollte man sich an seinen Hausarzt wenden.

Stress

In der heutigen Zeit gehören hĂ€ufige Stresssituationen bei vielen fast schon zum Alltag. Und Stress stellt bekanntermaßen eine psychische Belastung dar, die sich unter anderem auch negativ auf das Haarwachstum auswirken kann.

Daher sollte man darauf achten, dass man immer einen Ausgleich findet. Dies kann unter anderem durch regelmĂ€ĂŸigen Sport oder ein einfaches Bad erfolgen, bei dem man sich entspannt eine Auszeit gönnt und die Ruhe dabei genießen kann.

đŸ„„ Hausmittel zur Anregung des Haarwachstums


NatĂŒrliche Mittel zur möglichen Förderung des Wachstum der Haare sind bei vielen sehr beliebt, da sie in der Regel kaum Nebenwirkungen bergen. Außerdem eignen sich Hausmittel auch fĂŒr diejenigen, die keine kommerziellen Produkten bevorzugen.

Die folgenden DIY`s sollen sich positiv auf das Wachstum der Haare auswirken, jedoch wurde ihre potentielle Wirksamkeit noch nicht wissenschaftlich bewiesen:

Aloe Vera

FĂŒr dieses DIY benötigt man lediglich pures Aloe Vera Gel, das in BiomĂ€rkten oder auf speziellen Onlineshops zu finden ist und etwas Zitronensaft.

Beide Zutaten sollten miteinander vermischt und in die Kopfhaut einmassiert werden. Der Saft einer Zitrone und die chemische Verbindung Beta-Sitosterin im Aloe Vera Gels sollen das Wachstum begĂŒnstigen, indem sie die Durchblutung anregen.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist die feuchtigkeitsspendende Wirkung von Aloe Vera, die vor allem trockener Kopfhaut und strapazierten Haaren zugute kommt.

Eigelb

Da Eigelb sehr reich an Vitaminen ist, eignet sich diese Zutat hervorragend fĂŒr eine reichhaltige Haarkur, um die Haare widerstandsfĂ€higer zu machen und mit Feuchtigkeit zu versorgen.

In Eigelb sind nÀmlich unter anderem Biotin, FolsÀure, Vitamin A und E enthalten, weswegen Forscher darin eine haarwuchsfördernde Wirkung sehen. [15]

Wenn man pures Eigelb auf seine Kopfhaut gibt, dann können die Haarwurzeln mit Vitaminen versorgt werden. Dies kann fĂŒr ein gesundes und krĂ€ftiges Haarwachstum sorgen und ein Abbrechen der Haare verhindern. [16]

Kokosöl

Kokosöl ist ein sehr beliebtes Öl, das sich positiv auf die Haare auswirken kann. In einer Studie wurde die Wirkung von HaarprĂ€paraten, Kokos-, Pflanzen-, Mineral- und Sonnenblumenblumenöl auf die Haare genauer untersucht. [17]

Um das beste Mittel fĂŒr den Schutz der Haare zu ermitteln, haben die Forscher die Proteinmenge gemessen, die das Haar nach jeder Behandlung mit den jeweiligen Ölen verloren hat.

Es stellte sich heraus, dass Kokosnussöl von allen Mitteln am besten den Proteinverlust der Haare verhindern konnte, wenn es vor oder nach dem Waschen in die Haare eingearbeitet wurde.

Derzeit wird angenommen, dass die chemische Struktur von Kokosnussöl fĂŒr seine schĂŒtzende Wirkung auf die Haare verantwortlich ist. [18]

Wer Kokonusssöl als intensive Haarpflege anwenden will, kann es auf seine Haare und Kopfhaut auftragen und mehrere Stunden oder ĂŒber Nacht einwirken lassen. Danach sollte das Öl mit lauwarmen Wasser und einem milden Shampoo ausgewaschen werden.

Rizinusöl

Viele Menschen sind von der haarwuchsfördernden Wirkung von Rizinusöl ĂŒberzeugt. In zahlreichen YouTube-Videos wird berichtet, dass Rizinusöl innerhalb kĂŒrzester Zeit das Haarwachstum anregen soll.

WĂ€hrend die Haare normalerweise maximal einen Zentimeter pro Monat wachsen, soll die Anwendung von Rizinusöl dies verdreifachen. Außerdem kann es auch zur Behandlung von trockener und schuppiger Kopfhaut dienen.

Doch ob Rizinusöl tatsĂ€chlich das Wachstum der Haare in so einem hohen Maß beeinflussen kann, wurde bislang noch nicht wissenschaftlich beweisen. Dennoch kann man das Öl natĂŒrlich testen und es regelmĂ€ĂŸig in die Kopfhaut einmassieren.

FĂŒr eine gute Wirkung sollte das Rizinusöl einige Stunden in den Haaren verbleiben, bevor man es wieder ausspĂŒlt. Diese Anwendung kann zwei- bis dreimal pro Woche erfolgen.

KrÀuter

KrĂ€uter sollen bei Ă€ußerlicher Anwendung die Durchblutung der Kopfhaut erheblich anregen, weswegen man dieses DIY unbedingt testen sollte.

HierfĂŒr muss man lediglich ein Kraut seiner Wahl mit heißem Wasser ĂŒbergießen und 20 Minuten lang ziehen lassen. Danach kann man den Sud nutzen, um seine Kopfhaut und Haare damit zu waschen.

Die folgenden KrÀuterarten sind sehr empfehlenswert:

  • Brahmi
  • Brennnesseln
  • Chinesischer Hibiskus
  • Ginseng
  • Holunder
  • Jatamansi
  • Klettenwurzeln

🧮 Welche Produkte beschleunigen das Haarwachstum?


Der Markt bietet eine große Auswahl an verschiedenen Produkten, die das Haarwachstum in gewisser Weise begĂŒnstigen sollen. Jede Darreichungsform von Haarwuchsmitteln weist verschiedene Vor- und Nachteile auf.

Kapseln/Tabletten

Es gibt eine Vielzahl von VitaminprÀparaten und Arzneimitteln, die gegen Haarverlust wirken und das Wachstum der Haare anregen sollen. Ihre Einnahme gestaltet sich als einfach und kann optimal in den Alltag integriert werden.

Zu beliebten Kapseln bzw. Tabletten fĂŒr ein besseres Haarwachstum zĂ€hlen:

  • Haar Vitamine von Cosphera
  • Haut+Haare+NĂ€gel von Doppelherz
  • Hair Vital Depot Tabletten von Abtei
  • Haarvitamine von IvyBears
  • Kapseln von Priorin
  • Kautabletten von Bears with Benefits

Serum

Bestimmte Seren sollen die Haarwurzeln stĂ€rken und ein gesundes Haarwachstum fördern können. Vor allem Produkte, die natĂŒrliche Inhaltsstoffe beinhalten, sind sehr empfehlenswert.

Folgende Haarwachstum-Seren werden von vielen Anwendern genutzt:

  • Haarwachstumsserum von Grow Gorgeous
  • Kopfhautlotion von La BiosthĂ©tique
  • Haarserum von Thiocyn
  • Haarwachstums Serum von Dovich

Shampoos

Viele Hersteller von koffeinhaltigen Haarwachstum-Shampoos betonen, dass ihre Produkte die Blutzirkulation in der Kopfhaut anregen können, sodass die Haarwurzeln besser mit NÀhrstoffen versorgt werden.

Empfehlenswerte Shampoos fĂŒr ein besseres Wachstum der Haare sollen unter anderem folgende Produkte sein:

  • Haarwachstums Shampoo von TruuMe
  • Haarshampoo von Mroobest
  • Shampoo fĂŒr Haarwachstum von Sphagnum
  • Haarwachstum-Shampoo von Köhair

🏅 Beliebte Hersteller und Marken


Die Auswahl an Produkten, die das Wachstum vermeintlich begĂŒnstigen sollen, ist sehr groß. Deswegen kann es sinnvoll sein, wenn man die bekanntesten Hersteller und Marken von Haarwuchsmitteln kennt.

Alpecin

Laut eigenen Angaben des Herstellers ist die Marke Alpecin ein Experte fĂŒr Haarausfall und Kopfhautprobleme, weswegen man die Wahl zwischen einer Vielzahl von koffeinhaltigen Shampoos gegen Haarausfall hat.

Die Marke Alpecin geht auf das Unternehmen Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG, das seinen Sitz in Bielefeld hat.

Cosphera

Die Marke Cosphera geht auf das österreichische Unternehmen H1 Performance GmbH zurĂŒck. Zu den Produkten der Marke zĂ€hlen unter anderem NahrungsergĂ€nzungsmittel wie Haar Vitamine.

Die Haar Vitamine von Cosphera sind nichts anderes als ein VitaminprÀparat, das bei Mangelerscheinungen eingenommen werden und sich förderlich auf das Haarwachstum auswirken kann.

SÀmtliche Produkte werden in Deutschland hergestellt und sind frei von unnötigen Zusatzstoffen wie Laktose, Gluten, Gelatine, Gentechnik, Magnesiumstearaten, Aromen und Farb- sowie Konservierungsstoffen.

KĂ©rastase

Im Jahr 1964 wurde die Marke von dem Franzosen François Dalle gegrĂŒndet, der von 1957 bis 1984 als Vorstandsvorsitzender von L’OrĂ©al tĂ€tig war. Mit KĂ©rastase hat er eine Luxushaarpflege geschaffen, die weltweit in den besten Friseursalons genutzt wird.

Plantur 21

Die Marke Plantur 21 geht ebenso auf das deutsche Unternehmen Dr. Kurt Wolff GmbH & Co. KG zurĂŒck und zeichnet sich durch hochwertige Shampoos, Elixire und Conditioner aus.

Priorin

Priorin ist eine Marke, die zu dem Pharma-Unternehmen Bayer Vital GmbH gehört. Zu dem derzeitigen Angebot von Priorin gehören Shampoos, Kapseln und Lösungen gegen Haarverlust.

💰 Kaufkriterien


Folgende Kaufkriterien können beim Kauf eines Haarwuchs-Produktes sehr hilfreich sein. Um ein möglichst hochwertiges Produkt zu finden, sollte man die Kriterien unbedingt in seine Kaufentscheidung einbeziehen.

Art des Haarausfalls

Die Art des eigenen Haarausfalls ist entscheidend, wenn man auf der Suche nach einem passenden Produkt ist. Jedoch sollte man wissen, dass nicht jede Form des Haarverlustes gleichermaßen behandelt werden kann.

Man unterscheidet in der Regel zwischen folgenden Arten:

  • Erblich bedingtem Haarausfall
  • Kreisrunden Haarausfall
  • Diffusen Haarausfall

Falls man plötzlich mehr als 100 Haare pro Tag verlieren und die ersten lichten Stellen auf seinem Kopf erkennen, sollte man sich umgehend an einen Arzt wenden, der die Form und Ursache des Haarverlustes feststellen kann.

Darreichungsform

Es gibt eine ganze Reihe von Haarwuchsmitteln, die in unterschiedlichen Darreichungsformen erhÀltlich sind. Je nach Darreichungsform ergeben sich auch unterschiedliche Vor- und Nachteile, die man vor dem Kauf kennen sollte.

Der Markt bietet derzeit folgende Auswahl an Produkten, die das Wachstum der Haare in gewisser Weise fördern sollen:

  • Seren
  • Kapseln
  • Tabletten
  • Shampoos

Vollkommen unabhĂ€ngig fĂŒr welche Produktart man sich entscheidet, ist wohl Geduld gefragt. Daher komme es bei der Nutzung von Haarwuchs-Produkten auf eine regelmĂ€ĂŸige Anwendung ĂŒber einen lĂ€ngeren Zeitraum an.

Inhaltsstoffe

Die Inhaltsstoffe von Haarwuchsmitteln sind verantwortlich fĂŒr die jeweilige Wirkung. Daher sollte man beim Vergleichen von unterschiedlichen Produkten auch auf die jeweiligen Wirkstoffe achten.

Zu den wirkungsvollsten Inhaltsstoffen sollen folgende Stoffe gehören:

  • Antiandrogene
  • Finasterid (nur fĂŒr MĂ€nner)
  • Minoxidil
  • Koffein

Diese Wirkstoffe sind jedoch nicht fĂŒr alle Verbrauchergruppen geeignet, weswegen gerade schwangere und stillende Frauen sehr achtsam sein sollten. Außerdem können diese Inhaltsstoffe viele Nebenwirkungen bergen, ĂŒber die man sich im Vorfeld informieren sollte.

Wer sein Haarwachstum auf natĂŒrliche Weise anregen will, der kann sich auch nach Naturprodukten umsehen, die zwar etwas kostspieliger, aber dafĂŒr in der Regel unbedenklicher sind.

📊 Tests zu Haarwachstum-Produkten


Bevor man sich fĂŒr ein Produkt entscheidet, das vermeintlich das Wachstum der Haare fördern soll, kann man sich im Internet ĂŒber Testergebnisse zu bestimmten PrĂ€paraten informieren, die in der Regel sehr informativ und aufschlussreich sein können.

Stiftung Warentest

Im August des Jahres 2016 hat die Stiftung Warentest einen sehr hilfreichen Artikel bezĂŒglich Haarausfall zusammengestellt. Dort gehen die Experten auf Medikamente, Shampoos und Haartransplantationen ein.

Die Testergebnisse der jeweiligen Produkte werden in sehr ĂŒbersichtlichen Tabellen aufgefĂŒhrt. Wer an Informationen zu Haarverlust und den genauen Ablauf einer Haartransplantation interessiert ist, sollte den Artikel unbedingt lesen. [19]

Öko-Test

Öko-Test hat im November 2010 ebenfalls Testergebnisse zu 30 Mitteln gegen Haarausfall veröffentlicht. Kurzum sollte man wissen, dass die Mehrzahl der Produkte nicht zufriedenstellend war.

FĂŒr genauere Angaben und eine detaillierte Einsicht in die Ergebnisse des Tests sollte man sich auf die Webseite von Öko-Test begeben. [20]

Im Oktober 2016 wurde hingegen ein Artikel zu 20 Shampoos gegen Haarausfall auf der Webseite von Öko-Test hinzugefĂŒgt. Ob hinter den Shampoos nur eine teure HaarwĂ€sche oder eine effektive Wirkung steckt, kann man auf der Seite von Öko-Test erfahren. [21]

📍 Wo kann man Haarwachstum-Produkte kaufen?


DrogeriemĂ€rkte wie Rossmann, Dm und MĂŒller sind typische GeschĂ€fte, die solche Produkte anbieten. Ansonsten kann man sich ebenso in Apotheken begeben und zusĂ€tzlich die persönliche Beratung eines erfahrenen Apothekers beanspruchen.

DarĂŒber hinaus bietet sich auch der Onlinekauf an, da man eine viel grĂ¶ĂŸere Auswahl und eine ĂŒbersichtliche Darstellung von Produkten hat. Bei den meisten Onlineshops wie zum Beispiel Amazon kann man zudem auf Kundenbewertungen blicken.

Dies ist praktisch, da man sich dadurch schnell und problemlos ĂŒber die Zufriedenheit von anderen KĂ€ufern informieren und sich das gewĂŒnschte Haarwachstum-Produkt dann nach Hause liefern lassen kann.

Übrigens bietet eine Vielzahl von Herstellern bei möglicher Unzufriedenheit eine Geld-zurĂŒck-Garantie an.

đŸ™†đŸŒâ€â™€ïž Erfahrung


Im Internet gibt es zahlreiche Blogs, Foren und andere Portale, in denen verschiedene Maßnahmen zur Förderung des Haarwachstums vorgestellt und getestet werden.

Wer sich ĂŒber die Erfahrung von anderen informieren will, kann im Internet problemlos fĂŒndig werden. Viele erdenkliche Möglichkeiten, die das Haarwachstum vermeintlich begĂŒnstigen sollen, werden auf diversen Portalen diskutiert.

WĂ€hrend viele Methoden hilfreich sind und leicht angewendet werden können, sind andere Tipps eher unbrauchbar. Beispielsweise kann man eine gesunde ErnĂ€hrungsweise leicht realisieren und schafft damit zweifellos eine gute Basis fĂŒr ein gesundes Haarwachstum.

Doch ob bestimmte Produkte, die diverse chemische Inhaltsstoffe enthalten wirklich das Haarwachstum fördern können, bleibt fragwĂŒrdig. Welche Hinweise man befolgt, muss man jedoch selbst entscheiden.

Doch bevor man eine Möglichkeit zur Förderung des Haarwachstums testet, kann es wie zuvor erwĂ€hnt sehr sinnvoll sein, wenn man sich im Internet ĂŒber die Erfahrung und Meinung von anderen informiert.

âœđŸ» Fazit


Im Durchschnitt wachsen die Kopfhaare etwa einen Zentimeter pro Monat. Die Geschwindigkeit des Wachstums ist ausschließlich in der Genetik jedes Menschens festgelegt und kann daher nicht beschleunigt werden.

DafĂŒr kann man jedoch einige Dinge und Angewohnheiten vermeiden, die das Wachstum behindern können und stattdessen lieber auf RatschlĂ€ge achten, die das Haarwachstum begĂŒnstigen sollen.

Wer seinen Körper wertschĂ€tzt und sich ausgewogen ernĂ€hrt, kann seinen Haaren definitiv etwas Gutes tun. Kombiniert mit einem ausgeglichenen Lebensstil durch regelmĂ€ĂŸigen Sporttreiben kann man sich und seine Haare gesund halten.

Das Abbrechen der Haare kann vorgebeugt werden, wenn man ausschließlich milde Haarpflegeprodukte verwendet, die keine aggressiven Chemikalien enthalten. DiesbezĂŒglich kann man vor allem auf hochwertige Naturprodukte setzen.

Auch das Vermeiden von straffen Frisuren und StylinggerÀten, die mit hoher Hitze arbeiten, kann den unschönen Haarbruch vermeiden.

Fragen & Antworten


Kann man sein Haarwachstum tatsĂ€chlich fördern? Wer sich gesund ernĂ€hrt und seine Kopfhaut regelmĂ€ĂŸig massiert, soll sein Haarwachstum tatsĂ€chlich in gewisser Weise fördern können. Eine Beschleunigung des Wachstums ist aufgrund der genetischen Veranlagung hingegen nicht möglich.
Steigert das Schneiden der Spitzen wirklich das Haarwachstum? Hierbei handelt es sich lediglich um einen Mythos, der sich relativ weit verbreitet hat. Dennoch wird das regelmĂ€ĂŸige Spitzenschneiden sehr empfohlen, da man dadurch Spliss vermeiden und sich an weichen Haarspitzen erfreuen kann.
Kann man das Haarwachstum nach einer Chemotherapie beschleunigen? Das Wachstum kann grundsÀtzlich nicht beschleunigt werden. Da eine Chemotherapie die Haarfollikel nicht zerstört, sollte sich das Haarwachstum etwa 3 Monate nach der Therapie bei fast allen Krebspatienten wieder normalisieren.
Wie kann man als Mann sein Haarwachstum anregen? Es gibt eine ganze Reihe von Tipps und Maßnahmen, die ein Mann ergreifen kann, um sein Haarwachstum zu fördern. Dazu zĂ€hlt eine gesunde ErnĂ€hrungsweise, ein ausgeglichener Lebensstil, Kopfhautmassagen und die Nutzung milder Shampoos.
Wichtiger Hinweis

Dieser Artikel enthÀlt nur allgemeine Hinweise und darf nicht zur Selbstdiagnose oder -behandlung verwendet werden. Er kann einen Arztbesuch nicht ersetzen.

Über den Autor

Autor - Gjina Syka Gjina Syka 📬

Nachdem sie ihr Abitur erfolgreich absolvierte, entdeckte sie eine große Freude an dem Verfassen von informativen und ausfĂŒhrlichen Texten. Sie beschĂ€ftigt sich sehr gerne mit gesundheitlichen Themen, weswegen dieser Blog hauptsĂ€chlich auf die Problematik von Haarausfall eingeht.

Gesunde und volle Haare sind ihr wichtig, seitdem sie aufgrund eines NÀhrstoffmangels vermehrten Haarausfall feststellte. Seit jeher achtet sie auf eine gesunde ErnÀhrung und einen ausgewogenen Lebensstil.

Aufgrund ihrer eigenen Erfahrung und durch ausfĂŒhrliche Recherchen möchte sie dieses Wissen an die Besucher dieser Webseite weitergeben.