Haarwachstum beschleunigen

Die besten Tipps für schnelleres Haarwachstum

Du willst wieder volles, schönes und glänzendes Haar? Dann bist du hier genau richtig!

Hier findest du heraus, aus welchen Gründen dein Haar nicht mehr so schnell wächst.

Wir zeigen dir, mit welchen Tipps, Tabletten und Hausmittel du dein Haarwachstum beschleunigen, anregen und fördern kannst.

HaarwachstumsphasenHaarwachstumsphasen
Um das Haarwachstum anzuregen und zu beschleunigen, ist es notwendig, das Wachstum der Haare zu verstehen. Da gibt es drei unterschiedliche Phasen. Rund 1/6 der Haare befinden sich in der sogenannten Ruhephase. Während andere Bereiche in der Wachstumsphase und der Übergangsphase sind.

Haarwachstumszyklus:

1. Phase (Wachstumsphase 3-7 Jahre):  Zunächst wächst das Haar etwa einen Zentimeter pro Monat.

2. Phase (Übergangsphase 3 Wochen): Anschließend hört das Haar auf zu wachsen und löst sich von der Haarwurzel.

3. Phase  (Ruhephase 4 Monate): In dieser Phase fällt das Haar schließlich aus. Es ist komplett von der Haarwurzel getrennt und wird nicht mehr mit Nährstoffen versorgt.

Nach etwa vier Monaten regeneriert sich der Haarfollikel. Anders gesagt er beginnt wieder neues Haar zu produzieren.

Was hemmt das Haarwachstum?

Was hemmt das Haarwachstum

Zahlreiche Gründe können dein Haarwachstum verlangsamen. Zunächst, die Haarpapille (Bindegewebe) ist in die Haarwurzel eingebettet. Sobald diese nicht mehr genug Nährstoffe aufnehmen kann, wird das Haarwachstum verlangsamt. Vorallem bei Eisen-, Zink- und Vitaminmangel können häufiger Probleme mit dem Haarwachstum auftreten. Desweiteren kann Stress eine große Rolle für das Haarwachstum spielen.

Stress

Infolge von Stress kann sich die Haarfollikel entzünden. Anschließend wird die Haarfollikel über ausgeschüttete Neurotransmitter und andere Botenstoffe beschädigt. Zuletzt sieht der Körper Schlafmangel ebenfalls als negativen Stress an. Somit hemmt dies ebenfalls das Haarwachstum. Das heißt, ein gesunder und ausgewogener Schlaf ist die Basis, für einen gesunden Haarwachstum.

Zinkmangel

Aufgrund von Zinkmangel, führt dies zu einer schlechten Versorgung der Kopfhaut. Zudem liegen die Haarwurzeln in der Kopfhaut. Also besser gesagt wird  das Haarwachstum gehemmt, wenn Zink fehlt. Übrigens schützt Zink die Haarwurzeln vor Entzündungen. Diese werden durch Angriffe des Immunsystems verursacht. Fehlt Zink, werden die Haarwurzeln bei solchen Angriffen schneller zerstört.

Eisenmangel

Eisenmangel kann das Haarwachstum hemmen. Denn es beteiligt sich insbesondere am strukturellen Haaraufbau. Desweiteren an der Arbeit der Talgdrüse für die Geschmeidigkeit der Haare. Außerdem regt es das Haarwachstum an. Bei Eisenmangel bevorzugt der Körper die lebenswichtige Sauerstoffversorgung-Funktion des Eisens. Weniger wichtige Bereiche wie Haare und Nägel werden somit vernachlässigt. Hält Eisenmangel länger an, können vermehrt Haare ausfallen. Das Haarwachstum wird gestört.

Vitaminmangel

Vitamin-C-Mangel schadet der Haarstruktur. Das Haarwachstum wird durch Vitamin-C unterstützt. Durch Vitamin-D-Mangel wird Haarausfall gefördert. Der Haarfollikelzyklus wird bei Mangel von Vitamin D verändert bzw. unterbrochen. Durch Vitamin E wird das Haarwachstum beschleunigt. Ein wichtiger Vitalstoff, der bei Mangel negative Wirkungen auf den Haarwuchs hat. Also aktiviert Vitamin B die Haarwurzel. Somit schützen sie die Kopfhaut und wirken entzündungshemmend.

Haarwachstum anregen durch Stressabbau

Stressabbau

Gegen Stress gibt es keine Medikamente. Um Stress abzubauen müssen die Ursachen vermieden werden und sich regelmäßig entspannen.

Um das Haarwachstum zu fördern ist es wichtig, sich nicht vom Stress beherrschen zu lassen. Zunächst nehmen Menschen die unterschiedlichen Stresssituationen auf individuelle Weise wahr.

Jedoch gibt es Menschen, die sehr empfindlich auf Stress reagieren. Deshalb muss jeder für sich selbst herausfinden, welche Möglichkeiten und Mittel bei einem positive Wirkungen zeigen.

Meditieren

Entspannung und Bewegung
Mit Hilfe von Aromatherapien, Massagen, Meditation, in den Urlaub fahren oder sportliche Aktivitäten kann das Haarwachstum gefördert werden. Zuletzt wirkt regelmäßige Bewegung Belastungen entgegen und baut Stress ab! Dabei ist es wichtig, dass man sich regelmäßig bewegt.

Denn somit kann eine gewisse Stressresistenz entwickelt werden. Abschließend wird die allgemeine Widerstandsfähigkeit bei Bewegungen erhöht und wirkt somit ausgleichend.

Sport

Sport
Um die stressabbauende Wirkung des Sports zu optimieren, sollte man bei der Wahl einer Sportart auf den eigenen Stresstyp achten.

Deshalb haben Menschen die übermäßig gestresst sind, eine motorische Entladung nötig. Zum Beispiel Laufen oder Nordic Walking.

Die Seele und der Körper entspannen sich bei Yoga, Tai-Chi oder Qi-Gong.

Durch Kampfsport wie Judo, Boxen, Brazilian Jiu Jutsu oder Taekwondo kann Spannung abgebaut werden.

Ebenso wird der Stressabbau durch Wanderungen in der Natur gefördert.

Haarwachstum beschleunigen durch Schlafen

Schlaf
Nachts wachsen Haare. Um ein gutes Haarwachstum zu haben, musst du also genug schlafen. Demzufolge ist genügend Schlaf die Grundvoraussetzung, für einen normales Wachstum der Haare. Die Stunden vor Mitternacht sind da am hilfreichsten.

Solltest du nachts jedoch nicht genug geschlafen haben, kannst du das mit einem Mittagsschlaf nachholen. Dabei kann täglich schon ein Power-Nap (10-20 Minuten Kurzschlaf) das Haarwachstum fördern. Die Kopfhaut ist im Liegen am besten durchblutet.

Heilpflanzen

Heilpflanzen
Baldrian fördert die Schlafqualität, wirkt entspannend, beruhigend und ausgleichend.
in Tees, Dragees oder Badezusätzen enthalten

Hopfen enthält Hopfenöl, beruhigt und fördert den Schlaf.
in Teemischungen oder Kräuterkissen enthalten

Johanniskraut wirkt gegen depressive Stimmung, Unruhe und Angstzustände. Der Wirkerfolg der Pflanze liegt etwa bei 70%, genauso hoch wie bei syntetischen Antidepressiva, jedoch nahezu ohne Nebenwirkungen.
in Tees und Dragees enthalten

Melisse mindert Stress, wirkt gegen Unruhe und Schlafstörungen, aber auch gegen Herzbeschwerden und Magenproblemen
in Tees und ätherische Öle enthalten

Mit welchen Tabletten kannst du dein Haarwachstum beschleunigen und anregen?

Tabletten

Wie oben schon erklärt, können Eisen-, Zink-, Vitaminmangel und Stress das Haarwachstum hemmen. Wir haben für dich die besten Nahrungsergänzungsmitteln, mit den wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen zusammengestellt. Diese regen das Haarwachstum an und fördern es. Hierbei werden die Inhaltsstoffe und ihre Wirkung beschrieben und erklärt.

Eisen

trägt zu einer normalen kognitiven Funktion bei

stabilisiert den Energiestoffwechsel im Körper

unterstützt die normalen Bildung von roten Blutkörperchen und Hämoglobin

sichert einem normalen Sauerstofftransport im Körper zu

beschleunigt das Haarwachstum

hilft bei der Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung

hat eine Funktion bei der Zellteilung

Biotin

stärkt Haare und Nägel

sorgt für eine gesunde Haut und glänzende Haare

wichtig für Nerven und gesunden Zellaufbau (Haarwachstum)

verbessert das Wachstum von Blutzellen und beeinflusst deren Lebensdauer

regt das Haarwachstum an

ist eines der wichtigsten Coenzyme für den Haarstoffwechsel

Vitamin B12

fördert die DNA-Synthese (Blutbildung, Zellbildung)

unterstützt den Energiestoffwechsel

verstärkt den Aufbau der Zellmembranen und den Aufbau der Myelinscheiden (Schutz der Nerven im Zentralnervensystem und Gehirn)

steigert die Produktion wichtiger Botenstoffe (beeinflusst Stimmung, Psyche und Wahrnehmung)

trägt zu der Entgiftung bei (neutralisert Homocystein, Cyanid sowie Stickstoffmonoxid)

Unsere Empfehlungen

[easy-pricing-table id=”756″]

4 Hausmittel die das Haarwachstum ankurbeln

Hausmittel

KopfhautmassageDadurch wird die Durchblutung und somit auch das Haarwachstum gefördert. Dazu sollte die Kopfhaut täglich mit feuchtigkeitsspendendem Öl einmassiert werden. Übrigens spendet das Öl zudem Feuchtigkeit und Nährstoffe. Wir empfehlen dazu Arganöl aus Marokko.

Grüner Tee

Grüner TeeDadurch wird das Haarwachstum angeregt. Außerdem wird der Organismus gestärkt. Zudem wirkt es entzündungshemmend und sorgt dafür, dass unsere Haare schneller und gesünder wachsen. Wir empfehlen mehrmals täglich Grünen Tee zu trinken.

Brennnesseln

BrennnesselkurSie ist mit einer der wirksamsten Hausmittel, zur Anregung des Haarwachstums. Sie versorgt das Haar mit Nährstoffen. Dadurch wachsen die Haare schneller und werden stärker. Dazu werden einfach einige Blätter der Pflanze, mit in das Shampoo gemischen. Wir empfehlen 3-4 Mal die Woche.

Honig

Honig und Aloe VeraSie machen das Haar geschmeidig und versorgen es mit wichtigen Vitaminen. Zuerst werden kleine Stückchen vom Fruchtfleich der Aloe Vera geschnitten. Danach werden diese mit Honig übergoßen. Anschließend massiere die Kopfhaut damit ein und lasse es ca. 20 Minuten einwirken. Zum Schluss werden die Haare wie gewohnt gewaschen.

6 Tipps für schnelleres Haarwachstum

Olivenöl

Olivenöl mit Rosmarin Beide Mittel wirken auf einfache und wirksame Weise und lassen die Haare schneller wachsen.

Zubereitung: 0,2l Olivenöl mit etwa 5 Gramm Rosmarin vermischen. Anschließend 1 Minuten in der Mikrowelle erhitzen. Mischung etwa 2 Tage ziehen lassen.
Anwendung: Vorsichtig in die Kopfhaut einmassieren und etwa 20-30 Minuten wirken lassen.
Bier

Bier mit Banane Kurbelt die Durchblutung an und macht die Haut aufnahmebereiter für Nährstoffe. Hautberuhigende Substanzen, Vitalstoffe und Vitamine.

Zubereitung: Zuvor 1/2 Banane klein schneiden. Abschließend mit 0,3l Bier vermischen.
Anwendung: Dann sanft auf die Ansätze auftragen und in die Kopfhaut einmassieren. Etwa 5 – 10 Minuten wirken lassen.
Brennnesseln

Brennnesseln Reich an Provitamin A und vielen Mineralien, die gegen Haarausfall wirken.

Zubereitung: Zuerst 300g klein gehackte Brennesselwurzeln, in 0,5 Liter Wasser und 0,25 Liter Weinessig für etwa 30 Minuten kochen. Danach einfach abkühlen lassen. Fertig!
Anwendung: Einmal die Woche sanft in die Kopfhaut einmassieren und etwa 15 Minuten wirken lassen.
Eigelb

Eigelb Enthält hochwertigen Proteinen, Mineralstoffen und Vitaminen die gegen Haarausfall wirken.

Zubereitung: Zuerst 3 Eigelbe mit etwa 0.1l Wasser vermischen.
Anwendung: Einmal die Woche sanft in die Kopfhaut einmassieren und etwa 15 Minuten wirken lassen.
Zwiebeln

Zwiebeln Antibakterielle Eigenschaften, reich an Schwefel (benötigt, um Protein zu erzeugen) und regt die Haarfollikel zu schnellerem und stärkerem Haarwuchs an.

Zubereitung: Zunächst etwa 100 Gramm Zwiebeln kleinhacken. Danach mit etwa 0,3l Wasser vermischen. Anschließend 5 Tage ziehen lassen.
Anwendung: Zum Schluss Mischung mit normalen Shampoo vermischen und ganz regulär die Haare waschen.
Essig

Essig Bekämpft Erreger (z.B Pilz). Glättet das Haar und macht es widerstandsfähiger. Kurzum verringert es das Risiko, dass es zu einem Haarbruch kommt.

Zubereitung: Zuvor 1 Liter lauwarmes Wasser mit 0,2 Liter Apfelessig vermischen.
Anwendung: Danach sanft in die Haare und Kopfhaut einmassieren. Dann etwa 15 Minuten einwirken lassen. Abschließend mit kaltem Wasser abwaschen.

Haarwachstum durch Kräuterhaarwasser anregen und fördern

Kräuterhaarwasser

Neben Brennnesseln lassen sich auch noch weitere heimische Heilpflanzen als natürliche Haarwuchsmittel einsetzen, beispielsweise:

  • Buchsbaumkraut
  • Wacholderbeeren und -zweige
  • Kapuzinerkresse und Salbei

Aus all diesen Pflanzen kannst Du ganz leicht wirkungsvolle kopfhautstärkende Mittel selber herstellen. Infolge dessen wirken diese gegen Haarausfall. Zudem wird das Haarwachstum beschleunigt und angeregt.

Zubereitung: Zuerst 50 Gramm der jeweiligen Heilpflanze fein schneiden, bzw. die Beeren zerdrücken. Danach in 0.5l kaltem Wasser setzten. Anschließend abgedeckt für etwa 15 Minuten auf kleiner Flamme kochen. Zum Schluss seihst Du das Ganze durch einen Sieb.
Anwendung: Mit dem so entstandenen Haarwasser, massierst du nun mindestens einmal pro Tag deine Kopfhaut.
Information: Da diese Haarwuchsmittel nicht allzu lange haltbar sind, solltest Du sie möglichst kühl lagern. Trotzdem sollten sie alle drei Tage durch Frisches ersetzt werden.

Haarwachstum durch Shampoo beschleunigen

Shampoos mit Inhaltsstoffen wie z.B Biotin, Coffein, Aloe Vera, Keratin können das Haarwachstum fördern und steigern.

Coffein beschleunigt das Haarwachstum. Biotin sorgt für einen gesunden Haarwachstum. Keratin fördert das Haarwachstum. Aloe Vera vitalisiert und spendet Feuchtigkeit.

Mehr Infos auf Shampoos gegen Haarausfall

Brennnesselsamen steigern das Haarwachstum

Brennnesselsamen

Ein probates Mittel das Haarwachstum anregt und fördert. Es wächst hierzulande an allen Ecken. Kurzum – die Brennnessel. Vermischt mit Salbei kannst Du daraus einen Tee zubereiten. Während der Tee innerlich zur Entgiftung und Reinigung beiträgt, dient er auch als Haarwasser. welches das Haarwachstum von außen stimuliert. Darüber hinaus sind diese oftmals als Unkraut verschriebenen Pflanzen, sehr reich an Nähr- und Vitalstoffen. Deshalb solltest Du sie möglichst oft in deine Ernährung integrieren.